Boxspringbetten München - Alle Boxspring-Adressen in München

München

Boxspringbett- & Matratzen-Händler in München

Gerne nehmen wir weitere Bettenhäuser auch auf, wenn sie Boxspringbetten führen. Teilen Sie uns die Adresse per Email mit (Fußbereich->Impressum->Email).

Boxsprngbett in Ihrer Stadt

Betten- und Boxspring-Bett-Fachhandler in München

A-Z Bewertung
Das Matratzenhaus 4.8

Adresse:

Heinrich-Wieland-Straße 87, 81735 München, Deutschland

Öffnungszeiten:

Montag: 10:00–18:30Dienstag: 10:00–18:30Mittwoch: 10:00–18:30Donnerstag: 10:00–18:30Freitag: 10:00–18:30Samstag: 10:00–16:00Sonntag: Geschlossen

Tel.: 089 6732573

zur Webseite
shogazi Boxspringbetten 4.2

Adresse:

Hohenzollernstraße 93, 80796 München, Deutschland

Öffnungszeiten:

Montag: 10:00–19:00Dienstag: 10:00–19:00Mittwoch: 10:00–19:00Donnerstag: 10:00–19:00Freitag: 10:00–19:00Samstag: 10:00–16:00Sonntag: Geschlossen

Tel.: 089 18910958

zur Webseite
Fennobed München

Adresse:

Hans-Stießberger-Straße 1, 85540 Haar, Deutschland

Öffnungszeiten:

Montag: GeschlossenDienstag: 10:00–18:00Mittwoch: 10:00–18:00Donnerstag: 10:00–18:00Freitag: 10:00–18:00Samstag: 10:00–18:00Sonntag: Geschlossen

Tel.: 089 45462335

zur Webseite
Schlafraum Konzept Stephan

Adresse:

Clarita-Bernhard-Straße 18, 81249 München, Deutschland

Öffnungszeiten:

Montag: 09:30–19:00Dienstag: 09:30–19:00Mittwoch: 09:30–19:00Donnerstag: 09:30–19:00Freitag: 09:30–19:00Samstag: 09:30–18:00Sonntag: Geschlossen

Tel.: 089 41119400

zur Webseite
ABC American Bed Company München

Adresse:

Landsberger Strasse 318, D-80687 München, Deutschland

Öffnungszeiten:

Montag: 11:00–19:00Dienstag: 11:00–19:00Mittwoch: 11:00–19:00Donnerstag: 11:00–19:00Freitag: 11:00–19:00Samstag: 10:00–18:00Sonntag: Geschlossen

Tel.: 089 51564311

zur Webseite
ABC American Bed Company München 2

Adresse:

Baumkirchner Straße 12, 81673 München, Deutschland

Tel.: 089 46096310

zur Webseite
Betten Concept Store

Adresse:

Baaderstraße 7, 80469 München, Deutschland

Öffnungszeiten:

Montag: 13:00–19:00Dienstag: 13:00–19:00Mittwoch: 13:00–19:00Donnerstag: 13:00–19:00Freitag: 13:00–19:00Samstag: 11:00–18:00Sonntag: Geschlossen

Tel.: 089 24215760

zur Webseite

München – Weltstadt mit Herz

Die Bezeichnung als nördlichste Stadt Italiens ist für München durchaus gerechtfertigt. Die lockere leichte Lebensart zeigt sich vor allem, sobald die Sonne vom weiß-blauen Himmel lacht. Mit ihren vielen klassizistischen Bauten, unzähligen barocken Kirchen und der modernen Architektur hat München ein ganz besonderes Flair. Nicht umsonst wird die bayerische Landeshauptstadt auch als das größte Dorf der Welt bezeichnet. Durch zahlreiche Eingemeindungen ab Mitte des 19. Jahrhunderts hat sich München stetig ausgedehnt. Der dörfliche Charakter der vielen kleinen Gemeinden hat sich im positiven Sinne erhalten. Zu erkennen ist das vor allem an den vielen Kirchen auf dem Stadtgebiet und den vielen in der Nähe befindlichen Gasthäusern mit ihren typischen Biergärten. Die Biergärten sind eine Erscheinung des 19. Jahrhunderts aus der Regierungszeit Ludwigs I. von Bayern. Zu einem typischen Münchner Biergarten gehören daher auch ein Kiesboden und die obligatorischen Kastanienbäume. Um das Bier auch im Sommer kühl zu halten, wurden die Kellerräume mit Erde und Kies bedeckt und dann mit schnellwachsenden Kastanien bepflanzt. Ausgeschenkt wird in den Biergärten natürlich nur Bier, das nach dem Münchner Reinheitsgebot gebraut wurde. Traditionell serviert in einer Maß, einem 1l- Glas- oder Tonkrug. In München zählt Bier übrigens zu den Lebensmitteln.

Neben dem dörflichen Charakter ist München vor allem bekannt für seinen mondänen Lebensstil. Das sieht man vor allem an der luxuriösen Shoppingmeile Maximilianstraße, die gesäumt ist von den Boutiquen der berühmtesten Modehäuser, wie Armani, Dolce & Gabbana, Versace etc., sie ist eine der teuersten Straßen in München und führt direkt zum Maximilianeum, dem Sitz des bayerischen Landtags. Die Maximilianstraße gehört zu den vier städtebaulich bedeutenden Prachtstraßen, so wie auch die Brienner Straße, die Ludwigstraße und die Prinzregentenstraße. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und vornehme Stadtpalais‘ liegen an diesen Straßen. Nicht nur die Prachtstraßen haben etwas zu bieten, auch die vielen unterschiedlichen Stadtteile und die Universitäten machen München so lebendig und sehenswert.

Allen voran kommt die Altstadt mit dem Marienplatz und dem neugotischen Rathaus, der Frauenkirche, dem Viktualienmarkt und natürliche dem Hofbräuhaus. Die Innenstadt mit der weitläufigen Fußgänger lädt zum Shoppen und flanieren ein. Die vielen Sehenswürdigkeiten sind alle bequem zu Fuß zu erreichen.

Die sich daran anschließende Maxvorstadt ist vor allem geprägt durch die beiden großen Hochschulen von München, die Ludwig-Maximilians und die Technische Universität. Neben den Universitäten sind hier auch etliche Museen beheimatet. Es ist das Zentrum der Kunst, das Museums-Viertel Münchens. Allen voran die drei Pinakotheken und das Ensemble des Königsplatz mit der Glyptothek, den Propyläen und der Antikensammlung. Ein lebendiges Viertel das bevölkert wird von Studenten, Akademikern und Touristen. In den Straßen haben sich zahlreiche kleine Geschäfte, Restaurants und Cafés angesiedelt, die zum Verweilen einladen.

Weiter nördlich befindet sich der Stadtteil Schwabing, der auch in verschiedenen Werken literarisch gewürdigt wurde. Er ist heute noch eines der Szeneviertel in München. Um die Jahrhundertwende vom 19. Zum 20. Jahrhundert entwickelte sich Schwabing zu einem Künstlerviertel. Hier erschienen die Satire Zeitschrift „Simplizissimus“ und das Kulturblatt „Die Jugend“. Diese Zeitschrift gab der damaligen revolutionären Kunstrichtung ihren Namen: Jugendstil. Zahlreiche Bauten aus dieser Zeit zeugen noch heute von dieser Ära. Der größte Teil des am Westufer der Isar gelegenen Englischen Gartens liegt in Schwabing. Der Englische Garten gehört zu den größten Parkanlagen der Welt. Die Münchener und auch die Touristen nutzen diesen Park auf vielfältige Weise zur Erholung und zum Sport.

Südlich der Altstadt liegt die Isarvorstadt, es ist zurzeit das „In“-Viertel. Rund um den Gärtnerplatz und im Glockenbachviertel hat sich ein beliebtes Zentrum der Kneipen- und Lokalszene Münchens gebildet. Es ist ein multikulturelles Viertel mit unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen. Als Naherholungsgebiet dienen die Isarauen und der alte Südfriedhof, auf dem unter anderem der Maler Carl Spitzweg und der Baumeister Leo von Klenze liegen.

Die westlich gelegene Ludwigsvorstadt ist vor allem bekannt durch die Theresienwiese. Auf dieser findet alljährlich an den letzten zwei Septemberwochenenden und dem ersten Oktoberwochenende die „Wiesn“ statt. Das Oktoberfest in München gilt als das größte Volksfest der Welt. Zum ersten Mal wurde es 1810 gefeiert anlässlich der Hochzeit von Kronprinz Ludwig und Prinzessin Therese. Es zieht jährlich über sechs Millionen Besucher aus aller Welt an. Neben den Festzelten der Münchner Brauereien präsentieren sich hier unzählige Schaustellerbetriebe. Oberhalb der Festwiese wacht die monumentale Bavaria.

Verschiedene Sehenswürdigkeiten und Orte in München sollte man sich nicht entgehen lassen:

  1. Das München Ludwigs II., auf den Fußspuren des „Kini“

    Schloss Nymphenburg – dort wurde er geboren
    Ludwig-Maximilians-Universität – hier hat er u.a. Philosophiegeschichte und Staatsrecht studiert
    Residenz München mit der Schatzkammer – der Regierungssitz Ludwigs II.
    Technische Universität – sie wurde 1868 als Polytechnische Schule von Ludwig gegründet
    Das Gärtnerplatztheater – das bankrotte Volkstheater wurde von Ludwig vor dem Ruin gerettet
    St. Michaels Kirche – hier wurde Ludwig in der Fürstengruft bestattet

  1. München von seiner sportlichen Seite

    Olympiapark – erbaut anlässlich der XX. olympischen Spiele1972
    Der Eisbach – am südlichen Rand des Englischen Gartens gelegen, finden sich bei jedem Wetter Wellenreiter, die auf der stehenden Welle surfen
    Allianz Arena – das Fußballstadion, hier spielen sowohl die Mannschaften des FC Bayern München und des TSV 1860 München, ist ein architektonisches Highlight
    Englischer Garten – eine der größten Parkanlagen weltweit, der als Sportanlage für zahlreiche Sportarten der Bevölkerung genutzt wird

  1. Die Münchner Museen

    Die Pinakotheken – in der Alten, der Neuen und der Pinakothek der Moderne werden Kunstwerke vom Mittelalter bis zur modernen Kunst des 20. Jahrhunderts gezeigt
    Das Deutsche Museum – ist das meistbesuchte Museum Deutschlands, es zeigt die faszinierende Welt der Technik und Naturwissenschaften
    Das Jüdische Museum – wurde 2007 in Zusammenhang mit dem Jüdischen Zentrum eröffnet und zeigt die Geschichte und Gegenwart jüdischen Lebens in München
    Das Lenbach Haus – mit der weltweit größten Sammlung zur Kunst der Kunstgruppe „Blauer Reiter“
    BMW – Museum – ein Museum für das bayerische Auto

  1. Münchens Plätze

    Der Marienplatz – der zentrale Platz vor dem neuen Rathaus, Mittelpunkt der Fußgängerzone
    Karlsplatz / Stachus – ein sehr belebter Platz am Eingang der Fußgängerzone
    Odeonsplatz – der italienischste Platz Münchens, mit Feldherrnhalle und der im italienischen Spätbarock erbauten Theatinerkirche
    Der Viktualienmarkt – auf dem täglichen Markt finden einheimische und exotische Köstlichkeiten
    Der Königsplatz – hier findet sich die Erklärung des Münchner Beinamens „Isar-Athen“

  1. Münchner Kirchen

    Die Frauenkirche – Sie bildet mit ihren zwei Türmen eines der Wahrzeichen Münchens
    St. Peter (Alter Peter) – der Turm zählt zu den besten Aussichtspunkten der Stadt
    Theatinerkirche – als Dank für die glückliche Geburt des Kurfürsten Max Emanuel Ende des 17. Jahrhunderts erbaut
    Asamkirche – eigentlich als Privatkirche der Brüder Asam geplant, steht die spätbarocke Kirche in die Häuserfassade der Sendlinger Straße